"Crazy"

12. 03. 2017

Komödie von Frank Pinkus


Man muß noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.

Friedrich Nietzsche

 

„Crazy“

Crazy heißt verrückt. Wenn wir nun das Wort ein wenig zerlegen, dann bleibt ver – rückt, also weggerückt. Weggerückt wovon? Von da, wo alles logisch, übersehbar, ordentlich, also „normal“ ist?

 

Unsere 5 Helden, Max, Kurt, Konrad, Dirk und Fritz sind ver - rückt und leben in einem Heim. Als Fritz unheilbar krank wird, will er noch einmal nach Rom und eine Münze in den Trevi-Brunnen werfen. Wer das tut, kommt automatisch wieder nach Rom zurück und das will der Fritz unbedingt, denn das Leben ist zu schön, um es nur einmal zu leben. Fritz spendiert also seinen Freunden und sich eine Reise in die ewige Stadt. Einer für Alle und Alle für Einen.

Ach ja, Fritz macht auch geheime Wünsche und Träume wahr. Ein Besuch in der Oper, danach Cocktails in einer Bar, eine Nacht unter südlichem Sternenhimmel an der Adria und ein Besuch in einem italienischen Bordell.

 

Wir nehmen Sie mit auf diese lustige, gefühlvolle, rundweg wundersame Reise nach Rom. Vielleicht wird ja an diesem Abend ein Stern geboren und wer weiß schon, ob Sie nicht bei Ihrem Nachhauseweg ein paar Tanzschritte zulassen.


Crazy. Aber schön !

 

Fotoserien zu der Meldung


Crazy (12. 03. 2017)